Beschreibung des Wappens Kehrig

                                                  

        Die amtliche Beschreibung in der Genehmigungsurkunde
                                           lautet wie folgt:

"Im durch eingeschweifte silberne Spitze gespaltenen Schild, vorn in Blau eine goldene Äre, hinten in Blau ein silberner Schieferhammer mit schwarzem Griff, unten ein schwarzes Rad"

 Die Ortsgemeinde Kehrig liegt im Landkreis Mayen-Koblenz, Regierungsbezirk Koblenz und ist

mit 1200 Einwohnern die drittgrößte Ortsgemeinde von 27 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Vordereifel. Es besteht die unmittelbare Anbindung an die A 48 in Richtung Koblenz und Trier (Abschlussstelle Mayen). An den öffentlichen Personennahverkehr ist Kehrig stündlich an die Busverbindung der Strecke Mayen-Kaisersesch
angebunden, es gibt im Ort 2 Haltestellen.

Art der Gemeinde:
Kehrig liegt in landschaftlich reizvoller Waldlage im Landschaftsschutzgebiet an der Elz und bietet
beste Wandermöglichkeiten auf markierten Wanderwegen, teilweise über die Mosel-Schiefer Route bis zur Burg Elz. Auch Radsportfreunde kommen auf ihre Kosten. Es besteht die Anbindung an das Radwanderwegenetz von Mayen nach Polch. Sehenswert ist die Autobahnbrücke über
das Elztal (350 m lang, 110 m hoch), die restaurierte Ruine der Mädburgkapelle und unsere schöne
Pfarrkirche St. Kastor und St. Katharina die weithin sichtbar und in den Abendstunden angeleuchtet wird.
Für Sport- und Freizeitangebote stehen in Kehrig die Mehrzweckhalle, Tennisplätze,
Tischtennisplatte, Campingplatz im Elztal an der Lohbrücke, Grillhütte, der Schützenplatz mit dem Schützenheim,
ein Kinderspielplatz, Bolzplatz und ein Sportplatz zur Verfügung

 

Liebe Kehriger Mitbürger und die die es werden möchten.

Zur Zeit ist die Gemeinde nicht im Besitz baureifer Flächen.

Selbstverständlich arbeiten wir an der Erschließung neuer Baugebiete, sowohl für den Wohnbau, als auch gewerblich.

Sollten Sie Interesse haben, so können Sie sich bereits jetzt auf eine unverbindliche Warteliste eintragen.

Hierzu genügt eine kurze Mail mit Ihren persönlichen Angaben an Ortsbürgermeister Stefan Ostrominski unter ostrominski@me.com .

Sollten sich Neuigkeiten ergeben werden Sie persönlich angeschrieben und auch hier auf der Homepage informiert.

 

Der Ortsgemeinderat Kehrig hatte frühzeitig Vorrangflächen für Windkraftanlagen in der
Planung ausgewiesen. Derzeit stehen in Kehrig bereits 6 Windkraftanlagen,
Höhe jeweils 97 m. Die gewonnene Energie reicht aus, für jährlich 500-600 Haushalte
mit Strom zu versorgen. Der so gewonnene Strom wird in Mayen ins RWE-Netz eingespeist.
Vereine
In Kehrig gibt es eine Vielzahl von Vereinen, Verbänden und Organisationen.
Dies sind: Arbeiterwohlfahrt, Bauernverein, Frauengemeinschaft, Freiwillige Feuerwehr,
Gesangverein, Junggesellenverein, Landfrauen, Mandolinenclub, Karnevalsverein KKO,
Pfarrgemeinderat, Schützenverein, TUS Kehrig.

Verwaltungsspitze und Ortsgemeinderat
Bürgermeister Stefan Ostrominski ,CDU

  1. Beigeordneter: Michael Schäfer - FWG
  2. Beigeordneter: Manfred Röser - SPD

    Beigeordneter: Albert Hürter - CDU

Der Kehriger Gemeinderat hat 16 Sitze. Die Sitzverteilung ergibt sich wie folgt: 3 SPD,
9 CDU, 4 FWG e.V.
Die Gemeindeverwaltung ist erreichbar unter der Telefonnummer: 02651/903554,
,
mittwochs
in der Zeit von 18.00 h bis 19.00 h und anschließend Mittarbeitergespräch
von 19:00h - 20:00 h
im Bürgerhaus, Polcher Str. 1 erreichbar.
Telefonnummer hier: 02651/904547.
Terminänderungen werden frühzeitig im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Vordereifel bekanntgegeben.


SPD-Fraktion:

Heinz Argendorf

Aline Bludau

Simon Röser

 

CDU-Fraktion:
 

Christian Diewald

Annemarie Keiffenheim

Albert Hürter

Sophie Simonis

Andreas Fuhrmann

Jörg Arenz

Thomas Barth

Timo Kanzinger

Bernd Fuhrman

FWG e.V.

Michael Schäfer

Daniel Reif

Heinz Fuhrmann

Christoph Kaiser