Freilaufende Hunde und Hundekot

 

Liebe Hundehalter/innen,

die Beschwerden von Mitbürgerinnen und Mitbürger häufen sich wieder bei mir dass innerhalb der Ortsgemeinde vermehrt freilaufende Hunde angetroffen oder ausgeführt werden, die nicht angeleint sind.

In einem Fall lief ein Hund sogar in einem Wohnhaus in der Elztalstrasse frei herum, kein Besitzer war in Sicht.

Ich möchte nochmals darauf hinweisen dass innerhalb der geschlossenen Ortschaft Hunde generell an der Leine zu führen sind, da frei in der Ortslage herumlaufende Hunde eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, insbesondere für Kinder und ältere Menschen darstellen.

Hundekot auf den beiden Kinderspielplätzen oder im Bereich des Grundschulgebäudes/Schulhof ist auch nicht gerade hygienisch für unsere Kinder und für unsere Mitbürger/innen.

Ich darf die Hundebesitzer erneut bitten mit dem Hund doch einige Meter weiter in die Felder zu gehen, die Kehriger Flurgemarkung ist groß genug um dort ihre „Geschäfte“ zu verrichten. Auch sollte es selbstverständlich sein, dass die „kleinen Geschäfte“ der Hunde vom Hundebesitzer beseitigt werden. Dies trägt wesentlich zur Sauberkeit unseres Ortes bei.

Außerhalb der geschlossenen Ortschaft von Kehrig bitte ich dafür zu sorgen, dass die Hunde entweder angeleint werden, oder zumindest auf ihren Besitzer/in auf Zuruf hören. Jogger oder Wanderer haben mir wieder berichtet dass Hunde, trotz Zuruf auf sie zulaufen oder sie anspringen. Ich bitte dafür Sorge zu tragen dass dies nicht passiert.

Herbert Keifenheim, Ortsbürgermeister