„Land stärkt Medienkompetenz an Grundschulen“
Sieben Grunschulen in Stadt und Landkreis erhalten Landesförderung von insgesamt 52.500 Euro

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Grundschule Kehrig hat sich an dem Bewerbungsverfahren für die Jahre 2018 und 2019 beteiligt.

Die Digitalisierung ist längst in der Welt unserer jüngsten Bürgerinnen und Bürgern angekommen. Bei Onlinespielen oder aber der Recherche im Netz für den Schulunterricht: Kinder müssen im kompetenten Umgang mit den Möglichkeiten und Gefahren der digitalen Welt geschult werden. Dies muss zwangsläufig Anspruch einer Bildungs- wie Medienpolitik zum Wohle aller sein. Mit einem Breitband-Ausbau alleine lässt sich die Herausforderung und Chancen der Digitalisierung nicht meistern.

Bei dem Landesprogramm durchlaufen die Schulen eine zweijährige Projektphase, in der die Vermittlung digitaler Kompetenzen durch das Pädagogische Landesinstitut Rheinland-Pfalz fachlich begleitet und unterstützt wird. Dazu werden die ausgewählten Schulen im Gegenwert von 7.500 Euro technisch ausgestattet. Sie entwickeln und erproben eigene Lernszenarien für ein schülerorientiertes, selbstgesteuertes und individuelles Lernen mit digitalen Medien.

Insgesamt fließen damit Fördermittel in Höhe von 52.500 Euro in den Landkreis Mayen-Koblenz. Damit werden Voraussetzungen für eine schülerorientierte, selbsgesteuerte und individuelle Lernerfahrung im digitalen Bereich geschaffen und das in den vergangenen Jahren pilotierte Projekt wird nun konsequent ausgeweitet. Durch den Einsatz neuer Medien an Grundschulen wird Sorge dafür getragen, dass auch das Lernen im Primarbereich den gesellschaftlichen Entwicklungen angemessen ist.

Wegen der hohen Anzahl von Bewerbungen war eine Auswahl der Schulen erforderlich, da jeweils 125 Grundschulen in das Programm aufgenommen werden sollen. Aufgrund des Auswahlverfahrens ist die Grundschule Kehrigt für eine Teilnahme als Projektschule im Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“ im Schuljahr 2019/2020 vorgesehen. Dies wurde vom Ministerium für Bildung jetzt der Ortsgemeinde Kehrig als Träger der Grundschule mitgeteilt.

Herbert Keifenheim, Ortsbürgermeister