Keifenheim führt SPD Kehrig weiter an

 

Politik Ortsverein besteht seit 30 Jahren – Langjährige Mitglieder geehrt und Neuwahlen abgehalten

Kehrig. Der SPD-Ortsverein Kehrig hat sein 30-jähriges Bestehen gefeiert und seinen Vorstand neu gewählt. Das teilt der Ortsverein in einer Pressemitteilung mit. Die SPD Kehrig hatte ihre Mitglieder zum traditionellen Essen vor den Feiertagen eingeladen.

Als Vorsitzender wurde Herbert Keifenheim wiedergewählt, der somit nicht nur den Ortsverein Kehrig, sondern auch die SPD Mayen-Land führt. Sein Stellvertreter in Kehrig ist weiterhin Markus Hickmann. Schriftführerin ist Alexandra Riebesell und Kassierer Manfred Röser. Als Delegierte für Parteitage wurden Herbert Keifenheim und Alexandra Riebesell vorgeschlagen. Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt.

Zudem wurden für treue Mitarbeit bei der Verwirklichung der gesellschaftlichen Ziele mehrere Mitglieder geehrt: für mehr als 40 Jahre Horst Rudolf, für mehr als 30 Jahre Petra Argendorf, Herbert Keifenheim, Margit und Manfred Röser, Christel Roos und Jürgen Schwarz, für mehr als 25 Jahre Alwin Brück und Bärbel Gondorf und für 15 Jahre Heinz Argendorf und Simon Röser. MdL Marc Ruland führte die Ehrungen der langjährigen Mitglieder und verlas den Text der Ehrungsurkunden.

Herbert Keifenheim, der zu den Gründungsmitgliedern in Kehrig zählt, hielt einen Rückblick, wie der Ortsverein im Mai 1987 mithilfe der Mayener Genossen unter Hans Seichter im Gasthaus Martini-Pörsch gegründet worden war. Die SPD kandidierte erstmals 1989 für den Kehriger Gemeinderat und erhielt zwei von 16 Sitzen. Bei den nächsten Kommunalwahlen konnte sich die SPD auf sieben Sitze steigern. Derzeit ist die SPD im Rat mit sechs Sitzen vertreten. Dies zeige, dass man die Politik in Kehrig nicht nur nach dem Parteibuch betrachte, heißt es in der Mitteilung.

Keifenheim, der seit 30 Jahren Vorsitzender ist, erzählte Ereignisse, die den Ortsverein auszeichnen – zum Beispiel, dass man Wahlplakate der SPD, die spielende Kinder und die Forderung nach „Tempo 30-Zonen“ abbildete, auf Anweisung des Ordnungsamtes wieder abhängen musste. Weiterhin hatte die SPD Unterschriften gesammelt für die Einrichtung eines Jugendraumes. Zudem haben sich die SPD-Mitglieder im Gemeinderat unter anderem für weitere Bau- und Gewerbegebiete eingesetzt. Im Anschluss berichtete Keifenheim über aktuelle Themen in Kehrig wie die Sanierung der Toilettenanlage in der Grundschule.

Der neue Vorstand (von links) mit dem Landtagsabgeordneten: Alexandra Riebesell (Schriftführerin), Markus Hickmann (stellvertretender Vorsitzender), Bärbel Gondorf, Manfred Röser (Kassierer), Christel Roos, Herbert Keifenheim (Vorsitzender) und MdL Marc Ruland.