Noch eine Baustelle: Nun wird die Elztalbrücke der A 48 saniert

Verkehr Auf was sich die Autofahrer gefasst machen müssen

 

Kehrig/Region. Eine weitere Baustelle erwartet die Autofahrer auf der Autobahn 48: Die Elztalbrücke zwischen den Anschlussstellen Mayen und Kaifenheim wird saniert. An diesem Samstag, 29. Juli, beginnt das Autobahnamt damit, die 1,2 Kilometer lange Baustelle einzurichten.

In der ersten Bauphase wird den Verkehrsteilnehmern in beiden Fahrtrichtungen lediglich der rechte Fahrstreifen zur Verfügung stehen, teilt das Autobahnamt mit. In diesem ersten Bauabschnitt wird eine neue Mittelstreifenüberfahrt hergestellt, damit die beiden Tank- und Rastanlagen nahe der Brücke auch während der Bauzeit erreichbar sind. Voraussichtlich ab Mitte August beginnt dann die eigentliche Sanierung der Brücke. Dafür wird dann eine sogenannte Zwei-plus-null-Verkehrsführung eingerichtet. Das bedeutet konkret: Der Verkehr in Fahrtrichtung Koblenz wird auf die Gegenfahrbahn übergeleitet. Es steht dann jeweils nur ein Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung. Dann kann die beschädigte Übergangskonstruktion in der Mitte der Elztalbrücke auf der stillgelegten Richtungsfahrbahn Koblenz erneuert werden. Diese Arbeiten sollen planmäßig gegen Ende Oktober beendet werden. Anschließend wird die Baustelle abgeräumt und winterfest gemacht. In dieser Winterpause stehen dem Verkehr wieder alle Fahrstreifen plus Standstreifen zur Verfügung. Im zeitigen Frühjahr 2018 sollen die gleichen Arbeiten sodann auf der Richtungsfahrbahn Trier fortgesetzt werden. Auch dann wird in beide Fahrtrichtungen jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

Die Gesamtkosten für die Sanierung betragen laut Autobahnamt insgesamt rund 1,4 Millionen Euro.