Veröffentlichung im Internet

 

Kehriger Geschichte(n)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Heinz Fuhrmann hat sich dem Thema: Unsere Geschichte und unsere Geschichten, Beides ist untrennbar miteinander verbunden, gewidmet und veröffentlicht diese im Internet auf unserer Seite: www.kehrig-eifel.de .

Die bekannten historischen Fakten über Kehrig, vielfach dargestellt in Karten, Texten und Fundstücken, sowie die mündlichen Überlieferung, die Ereignisse, die sich wandelnde Arbeitswelt und die Anekdoten, bereits veröffentlicht in der „Dorfchronik“ oder dem „Familienbuch“ soll hier weitere Verbreitung und die eine oder andere kleine Ergänzung in dem neuen Medium „Internet“ finden.

Als neuester Beitrag wurde von ihm veröffentlicht: Wegekreuze, Heiligenhäuschen, Kapellen…und Brauchtum in Kehrig. Die Anzahl der in der Kehriger Flur seit Jahrhunderten stehenden Wegekreuze und Bildstöcke ist imposant.

Der ortsansässige Grundschullehrer Peter Geyermann (+ 2015) kümmerte sich nach seiner Pensionierung liebevoll um deren Erhaltung. Der Beitrag ist von Heinz Fuhrmann redaktionell aufgearbeitet worden zur Darstellung im Internet mit einer erläuternden Landkarte, entnommen der „Chronik 900 Jahre Kehrig“.

Er lädt förmlich ein zu einem Spaziergang rund um unseren schönen Ort (man kann auch einen Teil unseres Schieferwandesweges gehen) und auch entlang des Klosterbaches ins nahe Elztal, zur Klosterruine „Mädburg“. Haben wir ihr Interesse geweckt, schauen Sie einfach auf unserer Internetseite rein und klicken Sie die entsprechenden „Links“ an.

Herbert Keifenheim, Ortsbürgermeister