TuS Kehrig Abt. Tischtennis I. Herrenmannschaft steigt in die 2. Rheinlandliga Nord/Ost auf

TuS Kehrig

Die Spieler auf dem Bild von links nach rechts schnitten im Einzel wie folgt ab: Tobias Kasprzak 14:3 Siege, Robin Grams 12:0 Siege, Lukas Schwall 10:1 Siege und Clara Schwall 12:2 Siege. Bestes Doppel der Klasse waren Clara Schwall/Robin Grams mit 6:1 Siegen.
Die Spieler auf dem Bild von links nach rechts schnitten im Einzel wie folgt ab: Tobias Kasprzak 14:3 Siege, Robin Grams 12:0 Siege, Lukas Schwall 10:1 Siege und Clara Schwall 12:2 Siege. Bestes Doppel der Klasse waren Clara Schwall/Robin Grams mit 6:1 Siegen.
Die Spieler auf dem Bild von links nach rechts schnitten im Einzel wie folgt ab: Tobias Kasprzak 14:3 Siege, Robin Grams 12:0 Siege, Lukas Schwall 10:1 Siege und Clara Schwall 12:2 Siege. Bestes Doppel der Klasse waren Clara Schwall/Robin Grams mit 6:1 Siegen.
 
Klicken Sie auf das Bild, um die Bildergalerie (2 Bilder) zu starten

 

 

 

 

 

 

  

TuS Kehrig Abt. Tischtennis I. Herrenmannschaft steigt in die 2. Rheinlandliga Nord/Ost auf

Die Rückrunde der Saison 2012/13 verlief für die Herrenmannschaften mit unterschiedlichem Erfolg. Für die Jugendmannschaften konnte die Frühjahrsrunde jedoch nicht besser laufen.

Bezirksliga Herren Der Aufstieg der I. Herrenmannschaft in die 2. Rheinlandliga ist nicht nur für die Kehriger eine große Überraschung. Dies ist im Herrenbereich der bisher größte Erfolg seit Gründung der TT-Abt. im Jahr 1968. Die Spieler, die vor der Saison wieder mit einem heißen Abstiegskampf rechneten, waren bereits nach der Hinrunde mit dem 3. Platz und 12:6 Punkten selbst überrascht. Nachdem die ersten drei Spiele der Rückrunde, unter anderem gegen den Tabellenzweiten VfL Oberbieber klar gewonnen wurden, setzte sich die Mannschaft das Ziel, den 2. Tabellenplatz (Relegationsplatz) zu erkämpfen. Obwohl dann die Partie gegen den Tabellenersten und Favoriten Kottenheim I mit 9:6 verloren wurde, verfolgte man weiterhin diese Marschroute und war letztendlich mit weiteren Siegen am Ende der Saison klarer Tabellenzweiter mit 28:8 Punkten. Bester Einzelspieler der 1. Bezirksliga war mit Abstand Stefan Martini, der mit 36:0 Siegen ungeschlagen blieb. Auch zwei Doppelpaarungen des TuS standen in der Rangliste weit vorne. Mit jeweils 17:4 und 15:2 Siegen lagen Thorsten Becker/Stefan Martini und Thorsten Weiler/Mario Diederich auf Platz 2 und 3. Nun standen die Relegationsspiele um den Aufstieg in Simmern gegen den Tabellenzweiten der 1. Bezirksliga Ost, ASG Altenkirchen und dem Tabellenvorletzten der 2. Rheinlandliga Ost, SG Westerwald an. Das erste Spiel gegen Altenkirchen war an Spannung von keinem Krimi zu überbieten. Ständig wechselte die Führung und vor dem letzten Doppel führte der TuS mit 8:7 Punkten. Mit viel Glück ging das entscheidende Doppel nach 2:1 Satzrückstand und 10:6 Rückstand im 4. Satz doch noch im 5. Satz mit 11:8 an Kehrig und siegte somit 9:7. Bei einem 3:2 Doppelsieg von Altenkirchen hätte es 8:8 und nach Sätzen 28:28 gestanden. In diesem Fall hätte die Mannschaft gewonnen, die in allen Spielen zusammen die meisten Bälle erzielt hat. Im zweiten Spiel gegen den SG Westerwald siegte die Mannschaft gegen eine nicht besonders motivierte Mannschaft mit 9:2. Damit war zur Freude aller Spieler und mitgereisten Fans der Aufstieg perfekt. Da Stammspieler Mario Diederich bei den Relegationsspielen fehlte, kamen die Spieler Bernd Büsch im ersten- und Florian Büsch im zweiten Spiel zum Einsatz. Die I. Herrenmannschaft gewann zudem in Ahrweiler mit einem 4:3 Endspielsieg gegen Karla I den Regionspokal in der Herren B-Klasse. Beim Rheinlandpokal in Altenkirchen scheiterte man erst im Endspiel nach dem Viertelfinalsieg gegen SVE Oppenhausen mit 4:1 und Halbfinalsieg von 4:2 gegen Bollenbacher SV mit 4:2 an Daun/Gerolstein.


Kreisliga Herren

Die II. Mannschaft, die während der ganzen Saison mehr oder weniger ständig mit Ersatz antreten musste, lag vor den letzten beiden Spielen wie nach der Vorrunde auf dem vorletzten Rang (Relegationsplatz). Mit einer konzentrierten Leistung in den Abschlussspielen gegen Hatzenport I 8:8 Remis und einem 9:0 Kantersieg beim Tabellenletzten Pellenz II zog die Mannschaft den Kopf doch noch aus der Schlinge. Mit 13:23 Punkten errang die Mannschaft punktgleich mit Andernach II und Cochem II durch das bessere Spielverhältnis sogar noch den 7. Platz in der Kreisliga.

1. Kreisklasse Herren

Die III. Mannschaft konnte den nach der Vorrunde erreichten 4. Platz souverän mit 23:13 Punkten verteidigen. Leistungsmäßig war nach oben in der Tabelle nicht mehr drin, wobei der Abstand auf den 5. Platz 10 Punkte betrug.

1. Kreisklasse Herren

Die IV Mannschaft war nach der Vorrunde in der 1. Kreisklasse mit 0:18 Punkten als Tabellenletzter weit abgeschlagen. Sie machte allerdings in der Rückrunde positive Schlagzeilen. Mit 4 Siegen lag die Mannschaft vor dem letzten Spieltag nur noch 2 Punkte hinter dem vorletzten Mendig IV. Der unerwartete 9:6 Sieg im letzten Spiel gegen Mayen I und die gleichzeitige 9:1 Niederlage von Mendig IV in Ochtendung reichte um punktmäßig mit den Mannschaften Dohr I und Mendig IV gleich zu ziehen. Mit dem besseren Spielverhältnis gegenüber Mendig (81:143 zu 80:143) war der nicht mehr geglaubte vorletzte Platz und damit Relegationsplatz gesichert. Gegen den Tabellenzweiten der 2. Kreisklasse Treis Karden II verlor man dann im Relegationsspiel ersatzgeschwächt knapp mit 9:7. Inwieweit die Mannschaft in die 2. Kreisklasse absteigen muss oder doch noch nach der Klasseneinteilung in der 1. Kreisklasse verbleiben kann wird sich noch klären.

3. Kreisklasse Herren

Die V. Mannschaft musste nach dem letztjährigem Abstieg aus der 2. Kreisklasse feststellen, dass auch in der 3. Kreisklasse die Trauben hoch hängen. Mit 4:24 Punkten wurde sie abgeschlagen Vorletzter in der Tabelle und steigt damit in die 4. Kreisklasse ab. Aber auch für die V. Mannschaft könnte es sein, dass nach der Klasseneinteilung noch ein Platz in der 3. Kreisklasse frei ist.

1. Bezirksliga Jugend Nord

Die I. Jugendmannschaft erkämpfte sich nach dem 6. Platz in der Vorrunde in der Frühjahrsrunde erfreulicherweise mit 11:5 Punkten den 3. Platz, obwohl die Mannschaft nur selten in stärkster Besetzung antreten konnte. Bester Einzelspieler der Klasse war Lukas Prinz mit 13:1 Siegen. Bei der Regionspokalendrunde in Ahrweiler siegte die Mannschaft im Halbfinale gegen DJK Ochtendung J. mit 4:2. Das Endspiel gegen Karla J .verlor man knapp mit 4:3 und belegte damit den 2. Platz

1. Leistungsklasse Jugend

Musste sich die II. Jugendmannschaft in der Vorrunde noch mit dem 5. Platz begnügen, konnte sie in der Frühjahrsrunde voll überzeugen. Ungeschlagen mit 16:0 Punkten wurde die Mannschaft Meister der 1. Leistungsklasse.


3. Leistungsklasse Jugend

Auch die III. Jugendmannschaft steigerte sich in der Frühjahrsrunde. Nach dem 5. Platz in der Vorrunde erkämpfte sich das Team mit 9:5 Punkten den 2. Tabellenplatz. Mit 12:3 Siegen belegt Marc Andre Dohr den 3. Platz in der Spielerrangliste. Unter den Top Ten befinden sich mit Katharina Brachtendorf 6. Platz mit 13:6 Siegen und Julian Heimann 8.Platz mit 11:3 Siegen weitere Spieler des TuS.

6. Leistungsklasse Jugend

Die IV Jugendmannschaft erkämpfte sich wie in der Vorrunde den 6. Platz mit 5:9 Punkten. Auch wenn keine bessere Platzierung in der Frühjahrsrunde heraussprang, so ist doch eine deutliche Leistungssteigerung bei den Jüngsten zuerkennen.