Mandolinenclub Elztalecho Kehrig; "Ohrwurm u. Gänsehaut"-Konzert

Artikelbild
 
 
 
Klicken Sie auf das Bild, um die Bildergalerie (2 Bilder) zu starten

 

Mandolinenclub Elztalecho Kehrig e.V.
"Ohrwurm und Gänsehaut" Konzert
Am Sonntag, 5. Mai 2013 lud uns der Orgelfreundeskreis Sankt Veit in Mayen zusammen mit dem Jugendchor aus Alzheim zum Benefizkonzert ein.
Dies war eine echte Premiere - Mandolinenclub und Jugendchor hatten noch nie gemeinsam ein Konzert gegeben. Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich zahlreiche Besucher ein. Sie sollten nicht bereuen, in die Kirche gekommen zu sein - ihnen wurde ein hervorragendes Konzert geboten. Orchester und Chor begeisterten das Publikum mit klassischen und zeitgenössischen Werken. Besonders erfreulich: zwei Drittel der Aktiven sind unter zwanzig. Pastor Veit zeigte sich sehr erfreut und stellte fest, dass eine große Pfarreiengemeinschaft nicht nur Nachteile sondern offensichtlich auch einen großen Mehrwert bietet.
Das Jugendorchester unseres Vereins mit 16 Jugendlichen, geleitet und dirigiert von Joachim Schmitz, eröffnete das Konzert mit "Tears in heaven" von Eric Clapton und "Somebody that I used to know" von Gotye.
Dann spielte unser Hauptorchester unter dem Dirigat von Thomas Braun zwei klassische Stücke, den "Kanon" von Johann Pachelbel und "Air" von Johann Sebastian Bach.
Der Jugendchor Alzheim, dirigiert von Steffi Pavonet trug das romantische "La Nuit" sowie zwei Gospelsongs, nämlich "Jesus, lover of my soul" von den Edwin Hawkins-Singers und "Praise his holy name" von Keith Hampten vor - so macht Singen Spaß und das Zuhören war ein echter Genuss!
Das Mandolinenorchester Kehrig setzte das Konzert mit flotten Liedern fort:
die russische Melodiensammlung "Wolgaklänge", dem südamerikanischen Tango "A media Luz" sowie der "Rumba".
Den heißen Rythmen folgten nun ergreifende Stücke gesungen vom Jugendchor Alzheim:
"The Rose" von Amanda Mc. Broom, "Hungriges Herz" von Mia, "California dreaming" und "Every breath you take-� - dies war Gänsehaut pur und so manche Träne der Rührung suchte sich ihren Weg.
Den Abschluss der Gesamtaufführung gestaltete das Mandolinenorchester Kehrig mit einer irischen Suite "Planxty".
Das Auditorium hat das Konzert mit seinen vielfältigen Beiträgen sehr genossen und dankte den Aktiven mit "Standing Ovations". Die Spenden unterstützen die Orgelrenovierung der St. Veit Kirche.