Neues Vorhängebild für die Kirchenfenster entstanden

BildKirche

Schüler der Grundschule aus Kehrig haben für die Kirche ein besonderes Bild gemalt. Foto: Elvira Bell 


Kehrig. Kirchenfenster laden in der Pfarrkirche St. Kastor und St. Katharina zur inneren Einkehr ein. So auch die Darstellung von „Maria durch den Dornwald ging“. Das bekannte Adventslied – es nimmt auf die biblische Erzählung Marias Bezug – hat die Schüler der Grundschule aus Kehrig inspiriert, ein Vorhängebild für die Kirchenfenster des Gotteshauses zu malen.
Das Werk zeigt leuchtend rote Blüten und Maria, die sich vom Hintergrund deutlich abhebt. Es ist eines von zwölf Bildern, das die Grundschüler seit 2013 angefertigt haben. Die Motive beginnen mit dem ersten Advent und enden mit der Darstellung des Herrn am 2. Februar, „Maria Lichtmess“.
Als Betrachter ist man, umgeben von den großformatigen Bildern, die zum Erleben auffordern, sofort mittendrin. Die Idee stammt von Winfried Stadtfeld. „Es war schon immer mein Bestreben, Schulkinder am Geschehen des Kirchenjahres aktiv Anteil nehmen zu lassen“, so der Diakon. „Der Advent bietet sich in besonderer Weise dafür an.“
Stadtfeld, die Schüler sowie das Lehrerkollegium mit Schulleiterin Dominique Lutherer haben gemeinsam die entsprechenden Motive ausgewählt. Mario Martini hatte die Entwürfe gezeichnet. In einem gemeinsamen Schaffensprozess haben die Mädchen und Jungen das Bild ausgemalt. ef