Corona-Test für Kita- und Lehrpersonal

 

 
08.06.2020 - 10:51
 

Kehrig. Die Corona-Krise hat in den vergangenen Wochen erhebliche Einschränkungen im alltäglichen Leben mit sich gebracht. Durch den aus Sicht der CDU-Vordereifel umsichtigen Umgang aller politischen Entscheidungsträger und Behörden, die gute medizinische Versorgung und das überwiegende vorbildliche Einhalten der Beschränkungsmaßnamen durch die Bevölkerung wurde die Ausbreitung des Virus zwar noch nicht eingedämmt, doch die Ausbreitung entscheidend verzögert.

Vor diesem Grund versteht die CDU Vordereifel auch die vorsichtige Lockerung der Beschränkungen, wie die schrittweise Öffnung der Kindertagesstätten und Schulen. Hiermit erhalten insbesondere berufstätige Eltern die Möglichkeit, ihre Arbeit wieder aufzunehmen.

Nach den bekannten Leitlinien für die Kita-Öffnungen der Landesregierung Rheinland-Pfalz ist jedoch nicht vorgesehen, das Kita-Personal regelmäßig zu testen. Wir halten dies für unverantwortlich. Denn wenn der Kita-Betrieb wieder stufenweise hochgefahren wird, müssen die Erzieherinnen und Erzieher besonders geschützt werden. Nach Auffassung der CDU Vordereifel ist es zwingend, dass das Kita-Personal und gleichzeitig auch Lehrerinnen und Lehrer in der Notbetreuung sowie auch Klinik- und Sanitätspersonal, um nur einige Berufsgruppen zu nennen, regelmäßig auf das Corona-Virus getestet wird.

Pressemitteilung des

CDU – Gemeindeverband