Sanierung der Toilettenanlage in der Grundschule

 

Liebe Mitbürger/innen,

der Ortsgemeinderat hat sich schon vor längerer Zeit einstimmig dafür ausgesprochen, die Toiletten in der Grundschule zu sanieren.

Die Schulbehördliche Genehmigung und Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn für den Anbau einer Pausenhalle und Einbau von WC-Anlagen im Rahmen des barrierefreien Ausbaus der Grundschule Kehrig wurde mit Schreiben vom

22.02.2019 von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Außenstelle Schulaufsicht in Koblenz erteilt.

Daraufhin wurde ein Vergabeverfahren in Gang gesetzt und eine Planerin ist nun dabei die Detailplanung zu erstellen um die Gewerke dann auszuschreiben.

Die ADD in Koblenz hat jetzt mit Schreiben vom 28.05.2019 mitgeteilt (Eingang bei der Ortsgemeinde Kehrig am 07.06.2019) dass für das Bauvorhaben folgender Finanzierungsplan vorgesehen ist:

Eigenmittel/Kredite: 127.200,00 EUR. Als Zuwendung des Landes ist eine Förderung von 145.000,00 EUR vorgesehen und der Anteil des Kreises nach § 87 Schulgesetz beträgt 23.800,00 EUR. Zusammen sind dies 296.000 EUR wovon von der ADD zuwendungsfähige Kosten in Höhe von 238.000,00 EUR anerkannt wurden.

Aufgrund der Festsetzung des Ministeriums für Bildung wird die Landeszuwendung als Festbetrag im Haushaltsjahr 2020 bis zu 50.000 EUR bereitgestellt.

Die Maßnahme kann in den Folgejahren mit einem Höchstbetrag von insgesamt wie schon dargelegt von 145.000,00 EUR gefördert werden, sofern der Haushaltsgeber Haushaltsmittel zur Verfügung stellt. (Haushaltsvorbehalt) Die geplante Pausenhalle hat eine Größe von ca. 80 qm, es ist eine Behindertentoilette, Toiletten für Jungen und Mädchen, sowie ein barrierefreier Zugang zum Hintereingang der Grundschule und in der Grundschule vorgesehen. Sobald die Pläne fertig gestellt sind und die Daten für die Vergabe der Aufträge vorliegen, wird sich der neue Ortsgemeinderat mit dem Thema befassen.

Herbert Keifenheim, Ortsbürgermeister