Photovoltaikanlage auf dem Abwasserpumpwerk Kehrig produziert störungsfrei Energie aus Sonnenlicht

 

Mit dem Neubau des Abwasserpumpwerkes zur Entsorgung der Abwässer aus der Ortsgemeinde Kehrig und den beiden Raststätten an der Autobahn A 48 im Jahre 2016 wurde auf der Anlage eine Photovoltaikanlage zur Eigenstromproduktion errichtet.

Seit der Inbetriebnahme im Jahre 2016 arbeitet die Anlage störungsfrei und produziert in Abhängigkeit von der Sonneneinstrahlung deutliche regenerative Energiemengen, die über Tag zur Betreibung des Abwasserpumpwerkes genutzt werden.

Überschüssige Mengen werden ins Netz eingespeist.

Mit Stand Anfang Mai 2019 kann nach nunmehr 3 vollen Betriebsjahren festgestellt werden, dass bisher insgesamt 177.450 kWh Strom produziert wurden und sich hieraus eine CO2-Vermeidung von 124,215 t ergeben hat.

Damit hat die Verbandsgemeinde Vordereifel ein richtungsweisendes Energieprojekt bei gleichzeitiger Nutzung zur Eigenstromproduktion für die Abwasseranlagen initiiert.

Es ist mittelfristig geplant, durch wirtschaftlich zu finanzierende und zu betreibende Speichermedien, den bisherigen Anteil der Eigenstromnutzung von aktuell rd. 60 %/a zukünftig weiter zu erhöhen, um weitere Stromkosten für die Bürgerinnen und Bürger bei den laufenden Entgelten zu ersparen.

Auf einen Solarpanel (Foto) kann beim Vorbeiwandern an der Anlage jeweils der aktuelle Stand von aktueller Leistung samt Energiemenge und CO2-Vermeidung betrachtet und damit auch öffentlichkeitswirksam die Wirtschaftlichkeit der Anlage dokumentiert werden.